top of page

Mein therapeutischer Ansatz

Meinem ganzheitlichen psychotherapeutischen Mind-Body-Ansatz liegt die auf Neurowissenschaft basierende Annahme zugrunde, dass die Psyche und der Körper in untrennbarer Verbindung miteinander agieren und sich gegenseitig beeinflussen.

Wenn die Mind-Body-Verbindung aus dem Gleichgewicht gerät, entstehen körperliche und seelische Leiden, die sich häufig als körperliche Beschwerden chronifizieren. Mein Ziel ist es, diese Verbindung zwischen Körper und Psyche bewusst zu machen und das Gleichgewicht wieder herzustellen. 

Welche Funktion ein chronifiziertes Symptom darstellt, welche Rolle dabei das autonome Nervensystem und die Plastizität des Gehirns spielen, werde ich Ihnen im Laufe der Therapie genau anhand von Psychoedukation erklären.

Alle Schmerzen sind echt, real spürbar und nicht eingebildet. Sie sind aber deshalb nicht „krank”, sondern stecken eventuell gerade in einem Kreislauf von Angst und Schmerz fest und Ihr autonomes Nervensystem läuft im Überlebensmodus. 

Wir üben zusammen, wie Sie mehr Flexibilität und Leichtigkeit im Umgang mit Ihren chronischen Symptomen, Ihren Gedanken und Glaubenssätzen, Gefühlen und Nervensystemreaktionen erlangen können.

Die Ressourcen zur Überwindung Ihrer chronischen Leiden tragen Sie bereits in Ihnen, Ihnen fehlt eventuell nur das passende Werkzeug. Dieses Werkzeug aus maßgeschneiderten psychotherapeutischen Tools stellen wir für Sie im Laufe der Behandlung zusammen. 

Mein Ansatz ist Hilfe zur Selbsthilfe. Mein Ziel ist es, Ihnen psychotherapeutische Tools und Techniken in die Hand zu geben, die Sie zukünftig selbstständig anwenden können. 

  • Was bedeutet der „Mind-Body-Ansatz"?
    Der Mind-Body-Ansatz basiert auf dem neurozentrierten Annahme, dass der Körper und die Psyche eine untrennbare Einheit bilden und sich ununterbrochen gegenseitig beeinflussen, weshalb auch die Behandlung ganzheitlich erfolgen sollte bzw. die körperliche und die mentale Gesundheit gleichermaßen wichtig sind. Das Gehirn entscheidet über alle Empfindungen im Körper und deutet diese entweder als angenehm, neutral oder z. B. schmerzhaft. Die Informationen für diese Entscheidung liefert dem Gehirn das Nervensystem mit seinen vielen Milliarden Nervenzellen. Das autonome Nervensystem reagiert dementsprechend entweder mit einer Stressreaktion (Kampf, Flucht oder Starre) oder mit Entspannung. Wenn das Nervensystem aus der Stressreaktion nicht mehr herausfindet, gerät das Mind-Body-System aus dem Gleichgewicht und als Folge dessen können körperliche und psychische Beschwerden auftreten und sogar chronisch werden.
  • Für wen ist der Mind-Body-Ansatz geeignet?
    Die von mir angewendeten Methoden und Verfahren eignen sich für die psychotherapeutische Behandlung einer Vielzahl chronischer Beschwerden wie z. B.: - chronische Schmerzen aller Art, - Migräne, - Fibromyalgie, - Bauch- und Reizdarmbeschwerden, - Blasen- und Beckenbodenbeschwerden, - Vulvodynie, - Long- und Post-Covid-Symptomatik, - chronische Erschöpfung, CFS, - chronische Ekzeme, Allergien, - Lebensmittelunverträglichkeiten, - das Burning-Mouth-Syndrom, - Tinnitus, - chronischer Schwindel, - Angstzustände, - chronische Schlafstörung, - mit chronischen Symptomen verbundene gedrückte Stimmung bis hin zu Therapiebegleitung bei Depression und viele mehr. Eine ausführliche Liste finden Sie hier oder für weitere Informationen sprechen Sie mich gerne an.
  • Mit welchen psychotherapeutischen Verfahren und Tools arbeite ich?
    Eine Therapie ist selbstverständlich sehr individuell und hängt davon ab was Sie als Klient:in aktuell brauchen. Meine Tools setzen sich aus den folgenden psychotherapeutischen Verfahren und Entspannungstechniken zusammen: - Pain Reprocessing Therapy (Schmerzumdeutungstherapie) inkl. Somatic Tracking, - Acceptance and Commitment Therapy, - JournalSpeak, - EFT-Klopftechnik, - Vagusnerv Aktivierungsübungen, - Nervensystem-Regulierungsübungen, - Gesprächstherapie nach Rogers.
  • Basiert der Mind-Body-Ansatz auf Wissenschaft?
    Ja! Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche (neuro-)wissenschaftliche Studien darüber, wie das Gehirn körperliche Empfindungen wie Schmerz produziert, wie emotionaler Stress körperliche Beschwerden hervorrufen kann und wie Kindheitserlebnisse chronische Beschwerden beeinflussen. Aber auch darüber wie Psychotherapieverfahren wie die Pain Reprocessing Therapy und Entspannungstechniken wie Atemübungen oder die EFT-Klopftechnik bei der Überwindung chronischer Symptome wie Schmerzen ein wirksamer Behandlungsansatz sind. Eine ausführliche Liste der verschiedenen Studien finden Sie hier.
  • Was ist die Pain Reprocessing Therapy?
    Die Pain Reprocessing Therapy (PRT oder Schmerzumdeutungstherapie) ist eine Kombination verschiedener psychotherapeutischer Techniken, die das Gehirn trainieren, Empfindungen des Körpers neutral zu interpretieren, umzudeuten und zu neuen Reaktionen zu leiten, um anschließend den Kreislauf chronischer Schmerzen und Angst zu durchbrechen. Lesen Sie mehr...
  • Was ist Somatic Tracking?
    Somatic Tracking (oder Körper-Tracking) ist eine zentrale Technik der Pain Reprocessing Therapie, die Achtsamkeit, Vermittlung des Gefühls der Sicherheit und positives Körpererleben verbindet. Das Ziel des Körper-Trackings ist es, chronische Schmerzempfindungen durch eine Linse der Sicherheit wahrzunehmen und diese ins Neutrale bzw. harmlose umzudeuten. Lese mehr darüber...
  • Was ist Brain Retraining?
    Brain Retraining bezieht sich auf verschiedene Techniken und Übungen, die darauf abzielen, das Gehirn neu zu trainieren und positive Veränderungen im Denken, Verhalten und emotionalen Wohlbefinden zu fördern. Durch gezielte mentale Aktivitäten können Sie Ihr Gehirn dabei unterstützen, neue neuronale Verbindungen zu bilden, alte Denkmuster zu durchbrechen und negative Gewohnheiten zu überwinden.
  • Was ist Acceptance and Commitment Therapy (ACT)?
    Acceptance and Commitment Therapie (ACT) baut auf der Verhaltenstherapie auf und zielt auf mehr Flexibilität im Denken, Fühlen und Handeln ab. Dabei werden sechs Kernkomponenten von ACT angewendet: - Achtsamkeit: im Hier & Jetzt bleiben, ohne in die Zukunft oder in die Vergangenheit zu flüchten, - Authentizität: nach dem eigenen Wertesystem leben, - Akzeptanz: eigene Gedanken und Gefühle zulassen und annehmen, - Defusion: nicht mit den eigenen Gedanken und Gefühlen verschmelzen, - Beobachten: das Selbstbild als Beobachter betrachten, - Commitment: engagiertes Handeln gegenüber sich selbst.
  • Was ist „JournalSpeak"?
    JournalSpeak nach Nicole Sachs ist eine kreative und effektive Methode, um Ihre Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Es ist eine Form des freien Schreibens, bei der Sie ohne Einschränkungen oder Urteile Ihre Gedanken auf Papier festhalten. Durch JournalSpeak können Sie Ihre Emotionen besser verstehen, sie verarbeiten und loslassen. Lesen Sie mehr darüber ...
  • Was ist Psychoedukation?
    Mit der Psychoedukation erkläre ich Ihnen die neurowissenschaftlichen Hintergründe Ihrer chronischen Symptomatik, z. B. was psychosomatisch bedeutet, wie Schmerz entsteht, warum ein Symptom chronisch wird, was ein Kreislauf der Angst und des Schmerzes ist, wie das autonome Nervensystem reagiert usw. Durch Psychoedukation entwickeln Sie ein besseres Verständnis für Ihre chronischen Symptome und Ihre Bewältigungsstrategien und lernen, wie Sie Ihre Symptome mit kognitiven und somatischen Übungen und Strategien überwinden können.
  • Was ist die EFT-Klopftechnik?
    Bei der EFT-Klopftechnik (Emotional-Freedom-Technique oder Tapping) werden mit dem Abklopfen der Meridianpunkte (Akupressurpunkte) Energiebahnen stimuliert und Blockaden wie Ängste und Stress gelöst, der Körper erlebt einen Energie-Neustart. Gleichzeitig bleibt die Aufmerksamkeit auf Emotionen und Gedanken, die Sie belasten, um sie mit dem Abklopfen loszulassen. Lese mehr darüber...
  • Wo finde ich mehr Informationen über den Mind-Body-Ansatz?
    Auf meiner gemeinnützigen Community-Website www.schmerzumdeuten.de finden Sie detaillierte Informationen über die Wissenschaft hinter dem Mind-Body-Ansatz, vor allem über die Pain Reprocessing Therapy und andere Tools, die ich Ihnen im Laufe der Behandlung empfehlen werde.
bottom of page